KLOSTERPRESSE e.V. – Kunst, Kultur, Ausbildung & Performance


Log KlosterpresseFEBRUAR – Veranstaltungen 2018  in der Klosterpresse
www.klosterpresse.de

MO 12.2.     Herzliche Einladung zu JOUR FIX – PROGRAMM UND GESPRÄCH

Es findet statt: „ ANTONIN ARTAUD / Das Menschliche Gesicht“, eine Performative Lesung von Cornelia Kube-Druener unter Mitwirkung von Wolfgang Klee – BEGINN 19 Uhr

“Jour Fix – Programm und Gespräch“ findet ab 2018 an jedem 2. MONTAG im Monat
statt, 19 – 21.30h. Jeder kann kommen. Jeder kann mitmachen. Für eine Aktion im PROGRAMM bitte eine kurze Anmeldung bis zum 15. des Vormonats per Mail : JOUR FIX bei info@klosterpresse.de.

 

FR 16.2.                      Einladung zur AUSSTELLUNG von
KALLE ENGEMANN und  ROLF SICKINGER
„AKT und ABSTRAKT“ Zeichnungen und Skulpturen

am Freitag, den 16.2.2018 um 19 Uhr. Die Künstler reden zu ihren Arbeiten.
Dauer der Ausstellung: bis SO 25.2.
Öffnungszeiten: SA 17.2. und 24.2. von 17h – 19.30h, sowie SO 18.2. und 25.2.  von 15h – 17.30h

SA 24.2. „Künstler in Aktion“ ab 18 Uhr Musik: Hartmut Krüger (Jazz, Folk, Blues) und Lesung: Rolf Sickinger liest aus „Phonetische Dichtungen“ von Peter Peters

 
DO 22.2.              1. DONNERSTAGSLESUNG 2018 
Einladung zur  PERFORMANCE
 „Statt • Mitte • Morgenrot“
 Bernd Stickelmann in Kooperation mit Nicolaus Werner
zusammen mit den drei Musikern
Eberhard Emmel (sax.), Reinald Döbel (keyboard), Claus Thiede (perc.)

Beginn um 20 Uhr EINTRITT FREI  Die Wirklichkeit der performance öffnet sich für die Betrachter im Rhythmus von Worten, Bildern, Tönen mit poetischen Horizonten. So wie Bernd Stickelmann mit seinen Worten durch die Straßen flaniert, schlendert Nicolaus Werner beobachtend mit seiner Kamera durch die Großstadt.
„Überraschungsgast“ Bernd Stickelmann eröffnet mit dieser ca. einstündigen Darbietung die Lesereihe „SCHREIBEN ist“ / Donnerstagslesungen 2018. Die Lesungen mit Werkstatt-Charakter zeigen im Verlauf des Jahres eine große Bandbreite literarischer Produktionen und eröffnen den Blick auf das, was „Schreiben ist“. – Anschließend Gespräch bei Wein und Brot.

 

 Liste der Autoren, die in der Lesereihe „SCHREIBEN ist „ / DONNERSTAGSLESUNGEN 2018 lesen werden: (1) 22.2. (Überraschungsgast 1) Bernd Stickelmann in Kooperation mit Nicolaus Werner u.a. / Leseperformance – (2) 12.4. Michael Liebusch und Hanne Philipps, Prosa – (3) SO 20.5.Beginn: 15 Uhr. (Überraschungsgast 2) Brigitte Bee, Lyrik u. Prosa – (4) Peter Oehler und Ulrike Krasberg, Prosa zu Griechenland (5) Sela König und Cornelia Kube-Druener, Lyrik (6) 8.11. Pete Smith und Bernd Köstering, Prosa
PALogo Projekt Abgwandte KunstK  WANDZEITUNG: MO 12.2. um 19 Uhr, JOUR FIX

Cornelia Kube-Druener,  Performative Lesung  ANTONIN ARTAUD „Das menschliche Gesicht“, Mitwirkender: Wolfgang Klee.  – ANTONIN ARTAUD, der in seinem Schreiben und als Dramaturg die Maximen des Surrealismus vertreten hat, gilt als „großer Zeuge utopischer Momente europäischer Kulturgeschichte“.

 –  Klosterpresse e.V., Paradiesgasse 10, 60594 Frankfurt  –
– Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt –
Öffentliche Verkehrsmittel: Bahn 14,15,16 – Lokalbahnhof.
Bus 30, 36 – Affentorplatz. Parken im Parkhaus Walter-Kolb-Straße
.

Logo Kulturamt Frankfurt

 *****************************************************************************************

                                                      KLOSTERPRESSE e.V., Paradiesgasse 10, 60584 Frankfurt/M.

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt/M –

Informationen für die Anfahrt
mit öffentlichem Nahverkehr: S-Bahn/Bus Haltestelle Lokalbahnhof od. Elisabethenstr.
mit Auto: Parkhaus Walter-Kolb-Str. 10

Impressum                                                                          Spendenkonto
KLOSTERPRESSE e.V.                                                      Wolfgang Klee Klosterpresse Spende
Paradiesgasse 10                                                              Konto DE64 5003 3300 2005 4627 00

Frankfurt/M.                                                                        Santander Bank
T.  069 – 13 82 59 31
Mail: info@klosterpresse.de                                                  

Für den Inhalt von verlinkten Seiten, die außerhalb der Domain www.klosterpresse.de liegen, kann keine Haftung übernommen werden